Promo-Farce 1

Am Potsdamer-Platz
schräg über den Arkaden,
wo die Leute vom Sightseen und Shoppen nie genug haben –
sitzen die Raben erhaben: auf billigen Plätzen
– Raaah, Raaah –
mit innigen Sätzen
oder Lauten
zwischen Cash- Flow und zeitgenössischen Bauten.

Direkt aus dem Begegnungszentrum im „Herzen ihrer Stadt“
– die eigentlich gar keine Zentren hat,
direkt aus dem Begegnungszentrum im Herzen meiner Stadt –
macht mir mein Herzzentrum schlapp.
Warum bin ich auch hier ?
Es gibt Leute die sagen: Das spar ich mir,
derweil ich mich als promovierender Promoter prostituier‘
an diesen strategisch wichtigen Treffs,
geschult von Promo- Chefs
betreffs Auftreten und Aussage:
Gebe gerade zum x-ten mal zum Besten, was ich gelernt und draufhabe:
„Schön‘ guten Tach, ähm, kenn‘ Se‘? Ham‘ Se? – Nö, is ganz einfach !
Wenn ich ma‘ eben kurz……“ and so on….
Mein Kopf der Plattenspieler, der Tag die Nadel, die Platte Schrott, das kommt davon.
Ich bin:
total sinnentleert in diesem Shopping- Center
is es öder als öde
mein Job is blöder als blöde
fühl mich dröger als dröge
spröder als Schröder –
Teil Eins, das wars von dieser Promo- Farce.

Kommentare sind geschlossen